brigitte leistikow

Regie / Performance

Seit 1986 lebt und arbeitet die freischaffende Künstlerin, funktionale Stimmtrainerin, Musik und Tanzpädagogin in Frankfurt a.M.. Sie studierte Gymnastik, Rhythmik und Tanz in München, elementare Musik und Tanzpädagogik am Mozarteum, Orff Institut Salzburg, Gesang und funktionale Stimmpädagogik bei Eugen Rabine und Uwe Götz in Wahlheim mit dem Abschluss Certified Rabine Teacher und Schauspiel bei Hilde Brand. Seit 1998 leitet Sie das projektHaus Leistikow und initiiert verschiedene Kunstprojekte. Sie ist als Sängerin, Performancekünstlerin, Regisseurin und Galeristin tätig.

Ein persönliches Highlight war 2013 die Inszenierung der Oper Rigoletto / Verdi für Monschau Klassik / Eifel.

Weitere Regie arbeiten u.a.: Thomas Bernhard / Der Schein trügt für Theater Tamen The, Mohammad Allafi / Unter Strom für Tyatro Saz Rock, Firmenmusical / Syswarp die phantastische Tour in den Computer für Syscon AG, Chorregie für zwischenTöne Bad Vilbel „So ist die Lieb“ und „Töne zwischen Lust und Schrecken".

zurück